Und wenn sie nicht gestorben sind, dann schmarotzen sie noch heute …

Es war einmal in einem Land namens Bundesrepublik Deutschland, in dem einige wenige Menschen keine Lust mehr hatten, sich ihren Lebensunterhalt durch ehrliche Arbeit zu verdienen. Darum ersannen sie eine List, um die andren Menschen für sich arbeiten zu lassen, mithin auf deren Kosten leben zu können. Einige von ihnen unternahmen es, Stromproduktion und -verteilung, auf welche die Menschen angewiesen waren, untereinander aufzuteilen und somit zu oligopolisieren. Marktwirtschaft und Kapitalismus, zweierlei Konzepte, die man schon vor langer Zeit ersonnen hatte, um den Menschen weiszumachen, sie lebten in Freiheit und bestimmt durch den Volkswillen, in einem Wort: Demokratie, während man sie mittelbar unterdrückte, indem man sie zu maßlosem Konsum und ebenso maßloser Verschuldung verführte, machten es möglich.
Allein besagte arbeitsscheue Menschen trieben es, wie es das Verlernen des Maßhaltens nun einmal mit sich bringt, zu weit, so daß die Menschen, auf deren Kosten sie sich gütlich taten, wider sie und ihre Gier aufbegehrten und die Regierung, die gerade damit beschäftigt war, möglichst viele öffentliche Gelder zusammenzutragen, um andre arbeitsscheue Menschen – man nannte sie Banker, Broker, Spekulanten oder zusammenfassend: widerwärtiges, schmarotzendes Gesindel – vor dem Ruin zu bewahren, nachdem diese alles Vermögen, das ihnen gar nicht gehörte, verspielt hatten, dazu aufforderten, dem maßlosen Treiben Einhalt zu gebieten. Außerdem fanden die Menschen, unter andrem durch ein zeitnahes Ereignis, welches sie wiederum an frühere, diesem ähnliche Ereignisse erinnerte, heraus, daß der angeblich nicht nur kostengünstig, sondern zugleich sicher zu erzeugende Strom aus Kernkraft tatsächlich mit unkalkulierbaren Risiken verbunden war. Um deswillen oblag es der Regierung, einen Weg zu finden, die Menschen zu versichern, sie handle im Interesse der Allgemeinheit, und gleichzeitig die Interessen des widerwärtigen, schmarotzenden Gesindels zu wahren.
Allein wiewohl sie dies zu bewerkstelligen vermochte, hatte sie doch eines vergessen: daß nämlich das widerwärtige, schmarotzende Gesindel keinerlei Maß kannte und dessen Gier folglich fürderhin unbefriedigt blieb. Denn daß man die Menschen nun nur mehr bis 2022, das ist über zehn Jahre lang, einem möglichen Weltuntergang auszusetzen gedachte, ließ das widerwärtige, schmarotzende Gesindel befürchten, die arbeitende Bevölkerung nur noch zu einem Bruchteil dessen, was sie sich ursprünglich ausgemalt, ausbeuten zu können. Darum ersannen sie wiederum eine List, um den Menschen schon im vorhinein die für alle möglichen Zwecke wie Bildung, medizinische Versorgung und Infrastruktur notwendigen Milliarden abzupressen. Sie kamen nämlich auf die glorreiche Idee, die Bundesrepublik Deutschland, dasselbe Land also, dessen Regierung ihnen stets zu Füßen gelegen und zu Diensten gewesen, in einem andren Land, genannt die Vereinigten Staaten von Amerika, vor Gericht zu stellen und dort auf Schadenersatz zu verklagen. Ein durchaus geschickter Schachzug, wenn man bedenkt, daß in ebendiesem Lande und insonderheit vor deren Gerichten Prinzipien wie Rationalität, Sachlichkeit, Unparteilichkeit und Gerechtigkeit nur dem Namen nach bekannt waren.
Und wenn Ihr Euch itzo fragt, wie all das bloß vonstatten gehen konnte, liebe Kinder, so müßt ihr wissen, daß die meisten Menschen nur sehr langsam, in den meisten Fällen aber nie etwas dazulernen. Darum hat sich von alters her trotz vereinzelter Gegenbemühungen stets neues widerwärtiges, schmarotzendes Gesindel über die Masse der Menschen erheben können, um auf deren Kosten zu leben und sich gütlich zu tun. Ja, und wenn sie nicht gestorben sind, dann schmarotzen sie noch heute …

One thought on “Und wenn sie nicht gestorben sind, dann schmarotzen sie noch heute …

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s