Was wirklich zählt

Und wieder einmal zeigt sich, daß man im guten *hust hust*, alten *hust hust* Amerika noch weiß, was wirklich wichtig ist.1

http://youtu.be/IvbxuC7JsEc

Menschen verhungern, werden tyrannisiert, politisch und religiös verfolgt, gefoltert, mißhandelt, vergewaltigt und getötet, die Umwelt wird verschmutzt, Kriege werden auf Grund von Gier und Selbstsucht geführt? – Triviale Angelegenheiten! Wenn wir nicht dazu zurückkehren, einen gewissen Baum »Weihnachtsbaum« zu nennen, könnten wir wohl in naher Zukunft das Ende der Welt erleben!
Ernsthaft, es gibt nur eine Frage, die ich diesen Menschen, die ein derartiges Aufhebens um diese Angelegenheit machen, stellen muß: Was zur Hölle stimmt mit Euch nicht?!
Ironischerweise bin ich durch Twitter wieder darauf aufmerksam geworden, wie extrem unterschiedlich das Thema »Religion versus Religion versus Agnostizismus versus Atheismus« in Deutschland und in den Vereinigten Staaten von Amerika diskutiert werden. Wiewohl sich auch in Deutschland der Staat mit seinen sämtlichen Organen keineswegs an das weltanschauliche Neutralitätsgebot gebunden fühlt, leben wir, verglichen mit den Vereinigten Staaten von Amerika, in einem verhältnismäßig (was die vorhandnen Mißstände nicht beseitigt, wie wir inzwischen hoffentlich gelernt haben!) säkularen Staat. Es liegt nachgerade eine doppelte Ironie darin, daß die Vereinigten Staaten von Amerika, die sich ob religiöser Gründe von ihrem ursprünglichen Kolonialstatus emanzipiert und als eigne Nation konstituiert haben und in denen man ununterbrochen den Untergang der Welt auf Grund islamischen Fundamentalismus prophezeit, selbst zu einem der religiös fundamentalistischsten und intolerantesten Länder der Welt geworden sind und aus der christlichen Religion zu allem Überflusse das Recht herleiten, sich (ganz zufällig stets zu ihren eignen Gunsten) weltweit in alle politischen und wirtschaftlichen Angelegenheiten einzumischen. In diesem Land gibt es derzeit eine Campagne mit dem Slogan ‘Don’t be a bully, be a star. Show tolerance and respect!’2, dieweil die Vereinigten Staaten von Amerika international wie national selbst der größte Tyrann überhaupt sind, nach dem Motto ‘You can agree with us, give us what we want, do what we want you to do, and then we will make you die, or we will come and take what we want, force you to do what we want you to do, and then make you die! It’s a fair choice.’ Diese Krankheit heilen leider weder Tatsachen noch Argumente.

Anmerkungen
1. Aufmerksam wurde ich darauf durch einen Link von PZ Myers zu Jessica Ahlquists Artikel ‘The Great Tree Controversy’: http://jessicaahlquist.com/2011/12/the-great-tree-controversy/.
2. Siehe http://beastaralliance.org/. Damit ist selbstredend nicht gemeint, daß es nicht an sich gut wäre, Menschen zu lehren, einander zu achten und zu tolerieren.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s