Über den Autor

Liebes Lesepublikum!

Was Ihr über mich wissen müßt, geht aus dem hervor, was ich hier veröffentliche. Ich mache aus meinen Standpunkten, die sich im Laufe der Zeit durch zusätzliche Informationen und Reflexionen ändern mögen, keinen Hehl. Ich erwarte keine Zustimmung, nur Respekt. Für eine vorläufige Einschätzung möge folgendes reichen: Ich bin Philosoph, Historiker, Dichter.
In der theoretischen Philosophie vertrete ich wesentlich einen philosophisch-szientifischen Naturalismus. Dieser setzt sich aus zwei Grundannahmen zusammen.

(1) (Ontological Premise) All which exists is a part of the natural world. Consequently, there are no supernatural entities, neither supernatural subjects (intentional actors in the narrower sense) such as gods, demons, ghosts, or souls nor supernatural determiners (intentional actors in the broader sense) such as a godly will, the will of the universe, or fate. [Note that neither is physical determinism identical with fatalism nor does either one entail the other by necessity.]

(2) (Epistemic Premise) All which exists can be explained and confirmed by scientific methods applying natural terms. What cannot be explained with these methods and in these terms in principal, i.e. neither now nor at any point in the future (given more sophisticated methods than today), does not exist.

[(1) (Ontologische Grundannahme)
Alles, was existiert, ist ein Teil der natürlichen Welt. Dementsprechend gibt es keine übernatürlichen Entitäten, weder übernatürliche Subjekte (intentionale Akteure im engren Sinne) wie Götter, Dämonen, Geister or Seelen noch übernatürliche Kräfte (intentionale Akteuere im weitren Sinne) wie einen göttlichen Willen, den Willen des Universums oder Schicksal. [Man bemerke, daß weder physikalischer Determinismus identisch mit Fatalismus ist noch der eine den andren notwendig einschließt.

(2) (Erkenntnistheoretische Grundannahme)
Alles, was existiert, kann vermittels wissenschaftlicher Methoden in Anwendung natürlicher Begriffe erklärt und bewiesen werden. Was vermittels dieser Methoden und mit diesen Begriffen grundsätzlich nicht erklärt und bewiesen werden kann, d. i. weder jetzt noch zu irgendeinem Zeitpunkt in der Zukunft (gegenüber heute verbesserte Methoden vorausgesetzt), existiert nicht.]

In diesem Sinne gilt für die wissenschaftliche Methode folgendes Zitat Wilfrid Sellarsens: ‘.. empirical knowledge, like its sophisticated extension, science, is rational, not because it has a foundation but because it is a self-correcting enterprise which can put any claim in jeopardy, though not all at once.’ (Sellars, Wilfrid: »Empiricism and the Philosophy of Mind«. In: ebenderselbe: Science, Perception and Reality; Atarascadero, California: Ridgeview, 1963 und 1991; S. 170. Hervorhebungen im Original.)

In der praktischen Philosophie gilt mir in der Ethik nur eine einzige Maxime:

(EthM) Füge andren leidensfähigen Wesen sowenig notwendiges Leid zu als möglich.

In der Politischen Philosophie vertrete ich einen postrevolutionär interaktiven Kommunismus. Das heißt, die Grundlage für die Überwindung der Bürgerlichen Gesellschaft besteht zwar im klassisch marxistischen Sinne in der Vergemeinschaftung der Produktionsmittel (Grund und Boden, Rohstoffe, Verarbeitungswerkzeuge im weitesten Sinne). In der postrevolutionären Zeit, d. i. nach abgeschlossner Vergemeinschaftung der Produktionsmittel, bedarf es aber entgegen Marxens Annahme, alles weitre ergäbe sich aus den historischen Prozessen, weitrer gesteuerter Handlungen. Diese dürfen indes nicht im Sinne Lenins durch eine Avantegarde-Partei koordiniert werden. Statt dessen müssen alle Beteiligten, insonderheit die Arbeiter, interaktiv, d. i. gemeinsam, handeln. Dieses gemeinsame Handeln wiederum muß durch demokratisches Abstimmen koordiniert werden.

Hier ist selbstredend nicht der Ort, diese grundsätzlichen Positionen im einzelnen zu erörtern. Teilweise werde ich dies in meinen Artikeln tun. Im großen betrachte ich jedoch auch die Fortentwicklung meiner Überlegungen als Gemeinschaftsprojekt.

In diesem Sinne

ichbindaswortistich

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s